Mit Rockabilly-Frisur im Wald – Making of PROspekt Nr.5

0 KommentareVeröffentlicht am Categories dies & das, Hinter den Kulissen

Was war das wieder für eine wilde und kreative Zeit! Neben diversen Premierenvorbereitungen, Programmheftgestaltungen, Probeterminen und mehr, hatten einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses in den vergangenen Wochen noch einen weiteren Punkt auf der täglichen „To-do-Liste“: der Beitrag für die neue Ausgabe des Theatermagazin PROspekt!

Als Redaktionsverantwortliche gebe ich nicht nur den Inhalt sowie erste Ideen einer neuen Ausgabe vor, sondern muss unter anderem auch dafür sorgen, dass alles rechtzeitig fertig wird. Bisschen Nerven kostet das bis zum Ende immer, denn zum angepeilten Text-Abgabetermin ist natürlich  meist nicht alles „im Kasten“ und die Fotos auch nicht. Es kleckert sich so hin und ist jedes Mal dasselbe Spiel. Also eigentlich auch schon Routine, die uns mit jeder Ausgabe gelassener werden lassen sollte. Tut es aber nicht! Also leben wir damit und atmen tief durch, wenn unser PROspekt nach vielen Korrekturrunden endlich zum Druck freigegeben werden kann. Geschafft! Froh und glücklich darüber ist dann auch unsere Grafikern Johanna, die in ihrem Büro, ein paar Häuser vom Theater entfernt, dafür sorgt, dass Texte und Fotos auf die richtigen Seiten an die richtigen Stellen platziert sind und die vielen Korrekturen im Laufe des Entstehungsprozesses einpflegt. Hat sie übrigens auch für die 5. Ausgabe wieder super gemacht!

Grafikerin Johanna

Und weil wir ja das Theater sind, dürfen wir bei der Gestaltung und Ideenumsetzung auch richtig dick auftragen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wo – wenn nicht bei uns – werden die schönsten Masken und Gesichter gezaubert, wird aus der Marketingreferentin mal schnell eine berühmte Märchenfigur mit Petticoat im 50er Style und Rockabilly-Frisur?!

Anja mit schicker Rockablilly-Frisur

Wer sonst könnte das passende Outfit im Handumdrehen zusammenstellen und liefern, wenn nicht unsere wunderbare Schneiderei?! Für Ausgabe Nr. 5 hatten wir also wieder jede Menge Unterstützung durch verschiedene Abteilungen des Hauses. Auch von der Requisite. Ob Weinflasche, Kreidetafel, Korb, Brot – egal, was wir suchen und brauchen: in unserem Keller gibts einfach alles!

Mal ehrlich, da sind wir echt im Vorteil und machen uns das für unser vierteljährlich erscheinendes Druckerzeugnis natürlich gerne zunutze.

Anteil am Gelingen der neuen Ausgabe hat auch das Modehaus Breuninger. Es sorgte ganz unkompliziert für die richtigen Outfits des jungen Tenors, der unseren Titel schmückt und sich im Interview unkapriziös, sympathisch und gelassen zeigt.

Danke sagen wir hier auch gern allen großen und kleinen Unternehmen, die mit Anzeigen im Magazin vertreten sind. Ohne Werbung geht nix! Das wissen die Firmen und wir natürlich auch. Den guten Draht hält Marketingleiterin Marlies Reich, die dafür unermüdlich und immer wieder neu in die Spur geht.

Und Sie, lieber Dr. Chris Freise vom Thüringer Forstamt Erfurt-Willrode seien bedankt, dass wir nahe des Stausees Hohenfelden eine ganz wundervolle Location für ein weiteres Fotoshooting gefunden haben. Dank Ihnen konnten wir Rotkäppchen und einen alten Ford Pickup im herrlichen Nadelwald perfekt in Szene setzen!

Marcel Krummrich und Lutz Edelhoff sind auch dieses Mal verlässliche Partner für eine ganz wunderbare Fotoausbeute gewesen. Im Atelier des einen Fotografen haben wir unseren Tenor übrigens auf einem Sessel platziert, der aus unserem Theater-Fundus von den Fuhrparkkollegen hin- und abtransportiert wurde.

Was für ein Aufwand, oder? Aber auch dafür sind wir Theater und können‘s möglich machen – für ein Magazin, das Geschichten erzählt und neugierig machen soll auf unser Programm und die Menschen, die es machen.

Freut Euch also auf eine neue, weitere Ausgabe des Theatermagazins PROspekt , dass jetzt erschienen ist. Reicht es weiter an Freunde und Bekannte oder abonniert es kostenfrei!

Fertig & endlich am Start!

Fotos Julian Freibott: Marcel Krummrich

Handyfotos Making of Rotkäppchen & Julian: Jessie, Philip & ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Eingestellt von

Alexandra Kehr

Erfahren Sie hier mehr