Fast ein Kinderspiel – Hokus Pokus Musikus

0 KommentareVeröffentlicht am Categories Hinter den Kulissen

1x Sängerin, 1x Schauspieler, 1x Pianist, 1x Cellistin

1x Zauberstab, 2x große Tücher, 1x Blume, 1x Kapuzenpulli, 1x Badeanzug, 1x Halstuch

Viel Fantasie!

Das sind die Zutaten für die mit Abstand kleinste Musiktheaterproduktion dieser Spielzeit: Hokus Pokus Musikus. Wie viele unterschiedliche Situationen und Orte man damit darstellen kann, wird Sie überraschen. Regisseurin und Autorin Friederike Karig ist überzeugt von der Reduktion auf das Wesentliche: „Wenn Kinder spielen, erfinden sie ganz einfach Situationen und benutzen dafür normale Gegenstände. Eine Klopapierrolle wird dann ganz selbstverständlich zum Fernrohr. Ich möchte, dass mein Stück genauso funktioniert und die Kinder genau da abholt.“

Also Vorsicht! Wüsten und Eisberge, gefährliche Felsvorsprünge und Giftschlangen könnten überall plötzlich hervorsprießen. Für die erwachsenen Darsteller ist es gar nicht so einfach, sich in diese kindliche Spielweise zurückzuversetzen. Deswegen wird in den Proben an jedem kleinen Detail gefeilt.

„Wenn ihr imaginär auf den Vorsprung klettert, müsst ihr wirklich genau den gleichen Weg nehmen und auf die gleichen Stellen treten“, sagt Friederike Karig bei der Probe der Eisberg-Szene. Denn die Blicke der kleinen Zuschauer sind kritisch.

„Kinder sind das fantasiereichste und gleichzeitig anspruchsvollste Publikum. Sie haben keine vorgefassten Erwartungen, die ich als Künstlerin erfüllen könnte, sie sind erstmal offen für alles und geben dann ganz ungefilterte Rückmeldungen. Deswegen ist es für mich einfach toll, Kinder bei ihrem ersten Kontakt zum Musiktheater zu erleben.“ Und darin hat sie reichlich Erfahrung.

Friederike Karig

Die Regisseurin hat schon bald nach ihrem Studium in Hamburg einen Schwerpunkt auf Musiktheater für Kinder und Jugendliche ausgebildet. Ihre Inszenierung von Bi-Ba-Butzemann! in Hannover läuft dort bereits seit acht Jahren. Mit der Uraufführung von Hokus Pokus Musikus bei den Festwochen für Alte Musik Innsbruck 2013 gab Friederike Karig 2013 ihr Debut als Autorin im Bereich Kinder-Musiktheater. Zuletzt überzeugte sie mit der Uraufführung von Moby Dick im September 2016 ebenfalls an der Staatsoper Hannover. Dem Erfurter Publikum ist sie bekannt durch Das Dschungelbuch auf den Domstufen 2015.

Hokus Pokus Musikus wird nach der Premiere am 26. April im Ballettsaal des Theaters auch als „Klassenzimmerstück“ in Schulen und Kindergärten gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Eingestellt von

Lorina Strange

Erfahren Sie hier mehr