Auf der Suche nach der Zukunft – “Freiwillige” am Theater Erfurt

Seit Spielzeitbeginn im September gehören erneut fünf junge Leute zum Theater Erfurt-Team, die für 12 Monate ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an unserem Haus absolvieren. Die Anzahl der Bewerber für das FSJ nimmt übrigens immer mehr zu. Kein Wunder, denn es spricht sich rum, dass die Arbeit an unserer Bühne nicht nur richtig viel Spaß … Continue reading Auf der Suche nach der Zukunft – “Freiwillige” am Theater Erfurt

Teilen 0 Kommentare

Viktoria Knuth über ihre erste eigene Regiearbeit und einen Alptraum

Wie inszeniert man eine Geistergeschichte? Das hat sich auch Viktoria Knuth gefragt als ihr die Regie für “The Turn of the Screw” angetragen wurde. Lange überlegt hat sie nicht, denn einerseits mag sie diese Art von Geschichten persönlich, und andererseits bot sich die Gelegenheit für ihre allererste eigenständige Regiearbeit. Markus Jastraunig, der die Screw-Produktion als … Continue reading Viktoria Knuth über ihre erste eigene Regiearbeit und einen Alptraum

Teilen 0 Kommentare

Festival voller Bedeutung

„Nichts hat Bedeutung…“, rufen sie immer wieder auf der Bühne im Großen Haus des Theaters Erfurt. Und doch, was in diesen Tagen hier passiert, ist alles andere als bedeutungslos. Zu Gast ist das Festival “Schultheatertage der Länder 2016”. Die besten Theatergruppen aus ganz Deutschland treffen sich hier, um sich gegenseitig kennenzulernen und ganz viele Stücke … Continue reading Festival voller Bedeutung

Teilen 0 Kommentare

“Tosca” – Thriller zwischen Liebe und Tod #Th@ff

Zusammen mit uns neuen Musiktheaterpädagogen haben 20 Mädels in einem Workshop zwei Tage lang Tosca im Schnelldurchlauf erlebt. Was passiert? Wer spielt mit? Was ist eine Inszenierung und warum liegt ein gefallener Engel auf den Domstufen? Diesen und anderen Fragen sind wir auf den Grund gegangen, haben entdeckt, gefragt, gelacht, ein bisschen Theater gespielt und … Continue reading “Tosca” – Thriller zwischen Liebe und Tod #Th@ff

Teilen 0 Kommentare

Fragen über Fragen…

…haben die Studierenden des Seminars  „Die Oper und ihr Publikum“ der Universität Erfurt an das Opernpublikum des Theater Erfurts. Sie möchten die Besucher näher kennenlernen und wissen, warum Mann oder Frau eigentlich in die Oper geht, was eine gute Inszenierung für den Einzelnen ausmacht, ob man alleine oder in Begleitung geht oder ob und wie … Continue reading Fragen über Fragen…

Teilen 0 Kommentare

Mal ohne Frack und jeder ein Solist

Beliebt ist die Reihe der Philharmonischen Kammerkonzerte, in der Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Erfurt mal ohne Frack und mit selbst gestalteten Programmen ihre ganz persönlichen musikalischen Interessen und Temperamente ausleben können. Kammermusik ist für viele unserer Musiker und Musikerinnen eine große künstlerische Herausforderung und notwendige Ergänzung zum Orchesterspiel. Kammermusik ist wichtig für die Klangkultur des … Continue reading Mal ohne Frack und jeder ein Solist

Teilen 0 Kommentare

Straßenkind, Partygast und Praktikantin

Immer vor den Winterferien erreichen uns jedes Jahr viele Bewerbungen für ein Schülerpraktikum in unserem Haus. Für die meist 14-jährigen Mädchen und Jungen ist das einwöchige Praktikum eine gute Gelegenheit, sich mit Berufen am Theater vertraut zu machen. Sie haben auch die Möglichkeit, an Proben für aktuelle Stücke teilzunehmen und hinter die Kulissen zu schauen. In diesem Jahr gehört Tabitha Bethge (Foto) vom Erfurter Heinrich Mann Gymnasium dazu. Für sie ist das Theater Erfurt allerdings kein unbekanntes Terrain. Seit 2011 ist sie Mitglied im Philharmonischen Kinder- und Jugendchor, der seit vielen Jahren bei verschiedenen Musiktheaterproduktionen unseres Haus mitwirkt. Für unseren Theaterblog hat sich die Gymnasiastin an ihr erstes Mal im Theater Erfurt erinnert und erzählt außerdem über ihre Rollen in der Operette Pariser Leben.

Teilen 1 Kommentar

Die Welt der Oper – babylonisch und thüringisch!

Opernsängerinnen und Opernsänger verschreiben sich einem Beruf, in dem die Lust am Reisen, vor allem aber auch die Lust an verschiedenen Sprachen grundlegend für den Erfolg ist. Mit der Lust am Reisen ist sowohl das Reisen in neue Denkwelten, Phantasien, Rollen und psychologische Konstellationen gemeint, aber auch das ganz simple Reisen von einem Ort zum … Continue reading Die Welt der Oper – babylonisch und thüringisch!

Teilen 0 Kommentare

Blog Barock! “Don Giovanni” mit altem Blech

Heute gehe ich mal raus aus meinem Konzertpädagogen-Büro – ganz nach unten in die tiefste Etage, die es überhaupt gibt in unserem Haus, die U2. Mit mir habe ich natürlich den Blog-Notiz-Block und in mir eine freudiges Vorgefühl auf das Neue, das mich dort unten im Stimmzimmer erwartet. (Stimmzimmer, das sind die Garderoben der Musiker. … Continue reading Blog Barock! “Don Giovanni” mit altem Blech

Teilen 0 Kommentare

Vom Theater Erfurt an die “Scala di Milano”

Als Assistent von Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz ist mein Arbeitplatz normalerweise das Theater Erfurt. Doch kurz vor der Sommerpause kam der Anruf von Dirigent Ingo Metzmacher, ob ich mit ihm als sein Assistent für die Produktion des “Wozzecks” an die weltberühmte Mailänder Scala mitkommen wolle. Natürlich habe ich zugesagt! Meine Eindrücke von der Arbeit in Mailand möchte ich hier nun ein wenig teilen und erzählen, was ein Assistent denn eigentlich so alles macht.

Teilen 1 Kommentar

Das war unser Tag der offenen Tür 2015!

Knapp 3000 Neugierige waren am vergangenen Sonntag, 20.9., unserer Einladung zu einem Blick hinter unsere Kulissen gefolgt. Wow! Wir waren überwältigt und haben uns sehr über das große Interesse gefreut. Vielen Dank an alle Besucher, und viel Spaß beim Betrachten unserer kleiner Bildercollagen.

Teilen 1 Kommentar

Von Lausbuben, Dramaturgen und einem Cocktail – Unser Saisonstart 15/16

„Max und Moritz, gar nicht träge, sägen heimlich mit der Säge, ritzeratze, voller Tücke, in die Brücke eine Lücke. Als nun diese Tat vorbei, hört man plötzlich ein Geschrei…“ Vers um Vers erklingt die Lausbubengeschichte von Wilhelm Busch dieser Tage in mehrfacher Wiederholung auf unserer Probebühne im 2. Stock. Auf etwa 4 Metern ist eine Wäscheleine quer durch den Raum gespannt – behängt mit langen Unterhosen, Socken, Nachtgewändern von anno Dazumal.

Teilen 0 Kommentare

Der Domplatz als Schlachtfeld

Wer dieser Tage einen Blick auf die Domstufen wirft, ist fasziniert von den Elementen der Dekoration zu Webers Freischütz. 200 Baumstämme bedecken die Stufen und bilden den Schauplatz für diese Oper, in der der Wald eine wesentliche Rolle spielt. Eine Waldlichtung, ein Forsthaus und die gefürchtete Wolfsschlucht tief im Wald bilden die Schauplätze einer Handlung, … Continue reading Der Domplatz als Schlachtfeld

Teilen 0 Kommentare

Geruchsprobe

Die wunderschönen Kostüme unsrer Koproduktion Land des Lächelns mit der Opera Hong Kong sind eingetroffen! Der Freude über die Ankunft aus Hongkong folgt der olfaktorische Schock. Sämtliche Kostüme im Container sind mit einem Mottenmittel begast worden, um während der Schiffspassage Ungeziefer fern zuhalten, ein Geruch, der nicht nur Insekten und Krabbeltiere vertreibt! Da heisst es erst mal lüften … Continue reading Geruchsprobe

Teilen 0 Kommentare