Bitte Sicherheitslianen anlegen! – Die Rückkehr des Dschungelbuchs

0 KommentareVeröffentlicht am Categories auf den Stufen, Domplatz, Hinter den Kulissen, Im Scheinwerferlicht

Bereits 2015 sorgte das Musical „Das Dschungelbuch“ als Kinderstück bei den alljährlichen DomStufen-Festspielen für gute Unterhaltung. Jetzt kehrt die bekannte Geschichte des Menschenkindes Mogli, das unter Wölfen aufwächst, auf die altehrwürdigen Domstufen zurück. Während Mogli versucht, sich als Wolf inmitten der Dschungelbewohner und deren Gesetze zurecht zu finden, wartet der bösartige Tiger Shir-Khan nur darauf, ihn zu verspeisen. Mit seinen Freunden, dem Bären Balu und dem Panther Baghira, erlebt Mogli viele Abenteuer und stellt sich dennoch die Frage, ob er nun Mensch ist oder Tier.

Am 17. Juli haben die Proben für die Wiederaufnahme am 12. August 2017 begonnen. Doch eine Wiederaufnahme bedeutet in diesem besondere Fall nicht weniger Arbeit: Von den sieben Darstellern, die das Stück vor zwei Jahren aufführten, ist nur noch die Schauspielerin Maria-Elisabeth Wey (Rolle: Chil, der Geier) übrig geblieben. Die neu dazugekommenen Darsteller sind eine bunte Mischung aus hauseigenen Opernsängern, Musicaldarstellern und Schauspielern. Regisseurin Friederike Karig geht voll auf die veränderte Situation ein und konstruiert mit viel Witz und Charme „Das Dschungelbuch“ erneut und bringt so manche neue Seite des Stückes ans Licht. Unter der musikalischen Leitung von Peter Leipold erklingen zahlreiche Songs, die schnell ins Ohr und in die Beine gehen.

Regisseurin Friederike Karig (links) mit Schauspielerin Maria-Elisabeth Wey bei den Proben.

Auch beim Thema Bühnenbild werden veränderte Ansprüche an das Musical gestellt. Das Dschungelbuch wird in die Bühne für das Erwachsenenstück, der Oper „Der Troubadour“, integriert. Ein halb zerfallenes Viadukt zählt genauso zur Szenerie, wie der Ratsfelsen der Wölfe mit einem funktionierenden Wasserfall. Die veränderte Position der Bühne und Tribüne führt zu einer teilweise völlig anderen Bespielung und wird auch dem Zuschauer von vor zwei Jahren viel Neues bieten können.

Für besonders interessierte Besucher für werden zusätzlich Expeditionen hinter den Kulissen angeboten. Unsere Theaterpädagogen offenbaren Wege hinter und unter dem Bühnenbild, ermöglichen Einblicke in den Bereich des Orchesters und stimmen mit spannenden und lustigen Fakten auf die Vorstellung ein.

Mehr Infos und Kartenreservierungen unter http://www.domstufen.de/

 

Text: Christopher Schönemann

Fotos: Lutz Edelhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Eingestellt von

Alexandra Kehr

Erfahren Sie hier mehr